Prozesssichere Quenchsysteme

SQS | SMART QUENCHING SOLUTIONS

Wozu eine Quench?

Nach dem Erwärmen zum Vergüten ist das gezielte Abkühlen des Bauteils essenziell. In bisherigen Anlagen wurde der Prozess durch Abtauchen des Bauteils in Öl realisiert. Dies führt jedoch zu starker Luftverschmutzung und zu Ölrückständen im Bauteilinneren. Um hier Umweltaspekten als auch Qualitätsanforderungen gerecht zu werden, hat ThermProTEC ein Sprühquenchsystem auf Polymerbasis entwickelt. Dieses gewährleistet ein gezieltes, homogenes und präzises Abkühlen des Bauteils. Durch Einstellung von Wassermenge und Position kann der Verzug des Bauteils eingestellt werden. Das Sprühen verhindert zudem das Eindringen der Polymerflüssigkeit in das Innere des Stabilisators. Die Polymerflüssigkeit verdunstet rückstandslos von der Oberfläche. Ein nachgeschalteter Reinigungsprozess ist somit nicht mehr erforderlich.

Anlage & Ausführung

Das Quenchsystem besteht aus der eigentlichen Quencheinheit mit zwei Kammern, dem Polymertank mit integrierter Kühlung sowie dem Ausgleichstank mit automatischer Polymerdosierung und Füllstandsregulierung. Ein Zyklonsystem filtert den Zunder aus der Polymerlösung. Das 2-Achsportalsystem dient zum Handling der Stabilisatoren durch die Quencheinheit und zur Beladung des Anlassofens.

Prozess

Der Stabilisator wird mit einem Handlingsroboter in eine Einlegestation abgelegt. Dort wird mit ein bis zwei Pyrometern die Temperatur an kritischen Stellen überprüft und die Mindesttemperatur abgefragt. Von dort werden die Stabilisatoren alternierend in Kammer Eins und Zwei abgelegt, in denen der eigentliche Quenchprozess stattfindet. Anschließend werden die Stabilisatoren in den Anlassofen oder an eine Ausschussposition befördert. Jede der beiden Kammern besteht aus zwei Kammerbrausen. Diese sind über ein Pumpsystem frequenzgeregelt versorgt. Um ein optimales Brausenergebnis zu erhalten, muss die Düsengeometrie an die Stabilisatorkontur angepasst sein. Das wird durch ein Brausenwechselblech erreicht. Die Brausen können über ein pneumatisches Dichtungssystem einfach gewechselt werden. Entsprechendes Zubehör zum Lagern der Brausenbleche sind bei uns ebenfalls erhältlich. Alle Prozessrelevante Daten, wie Polymerkonzentration, Quenchmitteltemperatur, Brausenvolumen und Bauteiltemperatur werden in der Datenbank erfasst und gespeichert.

Leistungsspektrum

Das Quechsystem besteht aus einer kompletten Einheit mit allen für den Betrieb erforderlichen Komponenten. Alternativ kann das Beladeportal durch einen Roboter ersetzt werden. Als weitere Option besteht die Möglichkeit, die Kammern zu fluten und in Kombination mit den Brausen zu betreiben. Dies führt in diversen Fällen zu einer Reduktion des geometrischen Verzugs des Bauteils.

Sie haben Interesse, Fragen oder Anregungen?
Unser Team steht Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!